Das Individuum ist das Maß aller Vergänglichkeit

…hat ein neues Buch geschrieben und Deutschland Radio hat’s sehr gut rezensiert:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/richard-david-prechts-digitale-vision-irrweg-zum-paradies.1270.de.html?dram:article_id=423896

Mehr noch: RD Precht entwirft eine kurz gedachte Utopie, um das Grundeinkommen zu rechtfertigen, das auf diesem Pfad kommen muss. Die Digitalisierung ist eine folgerichtige Station auf der globalen Gleichschaltung und Entpersonalisierung – bis sich die Privatwirtschaft längst in’s All verabschiedet hat und wir alle an der Matrix hängen ist Widerstand die letzte Freiheit des Menschen.

LG, Mi

under / beyond
de/construction

One Comment

  1. seine seinerzeitigen Auseinandersetzung mit Lindner über Gerechtigkeit fand ich ja noch gut. Mit Butterwegge lässt er nun das Argument fallen. [youtube https://www.youtube.com/watch?v=r5pSau4FbFc&w=560&h=315%5D

    Selbstverständlich ist eine Vorstellung von Gerechtigkeit grundlegend für das (bedingungslose) Grundeinkommen, entweder aus (post-)kommunistischer Sicht oder eben auch aus liberal-humanistischer: Die Würde des Menschen ist in dieser Geldwert-orientierter Welt nur durch eine universelle Versorgung mit Geld zu Gewähr leisten.

    Ich bin kein Verfechter des BGEs…

Schreibe einen Kommentar