Maibockanstich, TTIP und Dilet Kolat

Oioi,

ja, also, Maibockanstich und anschliessender Diskussion um TTIP in der Markthalle Neun mit Dilet Kolat… sehr interessant.

Dazu zu sagen hatte ich dank des vorabendlichen Brief am Donnerstag folgendes:


  • der Verbraucherschutz wurde von allen Regierungen seit 1974 kontinuierlich ausgehölt;
  • die amerikanische Normierung kriegen wir mit dem Siegeszug von ISO von ganz alleine hin;
  • Buchpreisbindung und unser europäisches Verständndnis von Kulturgüter,
  • Online-Apotheken… und vieles mehr, das hier noch überhaupt nicht zur Sprache kam….

das alles, liebe Genossinnen und Genossen,

schaffen wir auch alles schon lange ohne

ACTA, CETA und TTIP!

Der Investitionsschutz und private Schiedsgerichte, jedoch, stellen eine neue Spitze dar der Unmöglichkeiten, die wir von der rückgradlosen Regierungsbeteiligung der SPD ertagen müssen!

  • Nehmen Sie Abstand von diers selbst-zerstörerischen, sogenannten Regierungsverantwortung und kommen Sie mit uns in die Opposition!
  • Befreien Sie sich von dem grünen Makel von Opportunisten und Neureichen!

In dem globalen Wettbewerb muss die kommunale Politik die lokalen Märkte stärken!

  • Wir sind die Syndikalisten: Uns gehören die Gewerkschaften!

Liebe Frau Dilet Kolat:

Ich bin Michael Ickes, Spitzenkandidat der Piraten in Tempelhof-Schöneberg, und

  • ich will Ihr Direktmadat!

Hoch den Maibock!

Schreibe einen Kommentar