Denkmalpflegeplan für Friedenauer Schlesiensaal

 

Drucksachen der Bezirksverordnetenversammlung

Tempelhof-Schöneberg von Berlin

XIX. Wahlperiode

Ursprung: BV Ickes

Beratungsfolge:

Datum

Gremium

Wird von Allris automatisch ausgefüllt.

Antrag

Wird von Allris automatisch ausgefüllt.

Drucks.
Nr:

xxx/XIX


Denkmalpflegeplan für Friedenauer Schlesiensaal

Die Bezirksversammlung möge beschließen,

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, einen Denkmal-Pflegeplan für den Schlesiensaal des Rathaus Friedenau entwickeln zu lassen.

Der Denkmal-Pflegeplan möge der historischen und kulturellen Bedeutung dieses Bürgersaals Rechnung tragen und sich damit auseinandersetzen, wie eine symbiotische Nutzung von Steuerfahndung, Kunst und Sport, wie von dem
ehemaligen Finanzsenator angeregt, möglich sein könnte.

Begründung:

Sowohl
die Nutzung durch den OSC als auch durch das Theater Morgenstern
unterstreichen die historische Bedeutung des Schlesiensaals als
Bürgersaal. Diese denkmalpflegerisch relevante Nutzung steht im
Widerspruch zu der vorgesehenen exklusiven Nutzung als
“Verwaltungsgebäude” durch die Steuerfahndung.

Berlin, den 10.02.2015

Ickes, Michael

Nachhaltigkeitsselbsteinschätzung
(Teil der Begründung):

ökologisch

x

sozial

x

Schlesiensaal ist Bürgersaal

wirtschaftlich

x

Abstimmungsergebnis:

 

beschlossen: abgelehnt: überwiesen:

Ein Gedanke zu „Denkmalpflegeplan für Friedenauer Schlesiensaal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"NACHNAME!" bellte Theresas Scherge die Berliner an, als sie sich meldeten, in den Böhmischen Silberminen zu arbeiten. – "ICKE?" wollten sich jene versichern; und der Schreiberling nahm das so auf.